Home » Europa » Österreich

Städtereise Graz: Wochenende in Graz

  • von

Wenn du noch nie von der Stadt Graz in Österreich gehört haben solltest, dann deshalb, weil Graz wirklich einer der letzten Geheimtipps Europas ist. Graz liegt im Südosten Österreichs und bietet den perfekten Rückzugsort für diejenigen, die den üblichen Touristenmassen entfliehen wollen. Hier einige Tipps, wie du ein angenehmes und nachhaltiges Wochenende in Graz verbringen könntest.

Dieser Artikel erscheint in bezahlter Zusammenarbeit mit VisitGraz im Rahmen des #GrazAmbassadors Projektes. Unsere Meinung wird dadurch aber natürlich nicht beeinflusst. Wir berichten ohne Verpflichtungen von unseren ehrlichen Erfahrungen. Der Artikel enthält außerdem Partnerlinks. Mehr dazu erfährst du hier.

Freitag: Erste Eindrücke

Nach der Ankunft in deinem Hotel (zum Beispiel im neu renovierten Grand Hotel Wiesler) kannst du die letzten Stunden des Tages nutzen, um erste Eindrücke von der Stadt zu sammeln. Besuche das Grazer Tourismusbüro im Stadtzentrum, um einen Stadtplan sowie einige nützliche Insidertipps zu erhalten.

Während du dort bist, kannst du auch in eine BACKUP investieren, eine wiederverwendbare Kaffeetasse, die sich perfekt für einen Schluck Espresso für unterwegs eignet.

Du kannst diese entweder als funktionales Souvenir und Erinnerung an deine Zeit in Graz aufbewahren oder die Tasse in einem der über 60 teilnehmenden Cafés der Stadt zurückgeben.

Schlossberg

Graz Schlossberg

Sobald du vollständig ausgerüstet bist, ist es Zeit, ein echtes Gefühl für die Stadt zu bekommen. Und wie könnte man das besser machen, als aus der Vogelperspektive? Der Schlossberg war einst die Heimat einer beeindruckenden Burg und ist seit Hunderten von Jahren das Herz der Stadt.

Obwohl die Burg während der Napoleonischen Kriege gefallen ist, haben die Grazer nie ihre Liebe zu dieser üppig grünen Oase mit wunderschöner Aussicht verloren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an die Spitze zu gelangen, und jede bietet auf ihre Weise ein einzigartiges Erlebnis.

Du kannst entweder die beliebte Schlossbergtreppe vom Fuß des Berges am Schlossbergplatz aus nehmen oder dich, wenn du müde bist, stattdessen für die Schlossbergbahn oder den Aufzug entscheiden. Und wer möchte nicht mit einem Aufzug quer durch einen Berg fahren?

Oben kannst du auf den verschlängelten Wegen spazieren gehen, versteckte Schätze ausfindig machen und natürlich den beeindruckenden Uhrturm bestaunen. Und wenn du das Gefühl haben solltest, die Zeit aus den Augen zu verlieren, kann dies daran liegen, dass du dich in der Schönheit des Ortes verlierst.

Wenn du aber genauer hinschaust, liegt dies möglicherweise nur daran, dass Minuten- und Studenzeiger auf dem Uhrturm tatsächlich vertauscht sind.

Beende deinen Tag mit einem atemberaubenden Blick auf die roten Dächer der Stadt bei einem Glas knackigen südsteirischen Wein in der Sky Bar des Schlossbergrestaurants oder im Aiola Upstairs.

PS: Wenn du Lust auf Adrenalin haben solltest, nimm die Schlossberg-Rutsche auf deinem Weg nach unten!

Samstag: Hip, Grün und Trendy

Eines der besten Dinge, die man in den wärmeren Monaten in Graz unternehmen kann, ist, die städtischen Grünflächen zu genießen und einige der angesagtesten Viertel der Stadt, Lend und Gries, zu erkunden.

Bauernmärkte

Bauernmarkt in Graz

Beginne deinen Tag früh und besuche einen der zahlreichen Bauernmärkte der Stadt. Hier kannst du frische regionale und saisonale Produkte kaufen und gleichzeitig die lokale Wirtschaft dort unterstützen, wo es am wichtigsten ist.

Im Durchschnitt werden Obst und Gemüse, Fleisch und Käse sowie andere Produkte nur 20 km von der Stadt entfernt hergestellt. Die Märkte sind bei den Einheimischen sehr beliebt, komm also früh, sonst ist alles ausverkauft!

Einer der besten Bauernmärkte in Graz befindet sich am Lendplatz. Während du hier bist, kannst du dich auch in eines der vielen angesagten Cafés in der Umgebung setzen und eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen genießen. Lenz im Lend ist die perfekte Adresse für Kaffee während deines Marktbesuchs.

Tipp: Wenn du unterwegs Durst bekommen solltest, halte Ausschau nach Lokalen oder Shops mit einem Aufkleber „Refill Austria“ an der Tür. Hier kannst du deine Wasserflasche kostenlos mit Leitungswasser füllen und musst damit unterwegs keine Plastikflaschen kaufen.

Nachhaltig(es) Einkaufen

Sobald du dein Abenteuer in Lend fortsetzt, wirst du auf eine Reihe kleinerer Geschäfte im Boutique-Stil stoßen. Das Lendviertel ist bekannt für seine schräge Kunstszene. Graz ist Teil des UNESCO-Netzwerks für kreative Städte und wurde zur ersten Stadt des Designs in Österreich ernannt. Infolgedessen haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Designgeschäfte hier niedergelassen. Zwei der bekanntesten sind Offline und Tag.Werk.

Offline beschäftigt hauptsächlich Personen mit Suchtkrankheiten. Ziel des Projekts ist es, eine Einstiegsbeschäftigung anzubieten, um die Rückkehr von Abhängigen oder ehemaligen Abhängigen auf den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Im Shop findest du gebrauchte Kleidung sowie verschiedene Upcycling-Artikel, von Accessoires bis hin zu Möbeln.

Tag.Werk bietet benachteiligten Jugendlichen Beschäftigung an. Im Shop findest du vor allem Taschen und Rucksäcke aus recycelten Materialien, die jedes Stück zu einem Unikat machen.

Skurrile Architektur

Das Kunsthaus in Graz

Sobald du in die Innenstadt zurückkehrst, triffst du auf einige skurrile Bauwerke, wie die Murinsel und das Kunsthaus (Museum für moderne Kunst). Beide wurden 2003 konzipiert, als Graz Kulturhauptstadt Europas war. Sie bilden einen starken Kontrast zur traditionellen Architektur der Grazer Altstadt und beeindrucken besonders nachts mit Lichtspielen.

Das Kunsthaus, das aufgrund seiner biomorphen blauen Form auch als “Friendly Alien” bezeichnet wird, beherbergt ständig wechselnde Ausstellungen zur modernen Kunst ab 1960. Die Ausstellungen bieten eine gute Mischung aus österreichischen und ausländischen Künstlern und werden dich mit Sicherheit inspirieren.

Das Museum beherbergt auch eines der besten Designgeschäfte der Stadt. Wenn du dringend eine Pause brauchst, bietet sich das Kunsthauscafe als eines der beliebtesten und angesagtesten Cafés in Graz dafür an.

Multikulturelles Flair

Street Art in Graz

Weiter am Ufer der Mur entlang gehend, verlässt du das schräge und doch schillernde Lendviertel und betrittst Gries. Gries, das einst nur für sein Rotlichtviertel bekannt war, hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich weiterentwickelt. Mit seinem eigenwilligen Charm, bringt das Viertel doch ein dringend notwendiges multikulturelles Flair in die Stadt.

Heute beherbergt Gries eine Vielzahl von asiatischen, nahöstlichen und afrikanischen Geschäften sowie Cafés und Restaurants. Vor dem Zweiten Weltkrieg war hier auch ein großer Teil der jüdischen Gemeinde in Graz beheimatet.

An der Stelle einer früheren Synagoge, die während der Novemberpogrome 1938 zerstört wurde, befindet sich heute eine moderne Struktur mit einer Glaskuppel an ihrer Stelle.

Halte die Augen offen für Street Art, während du dich auf den Weg rihtung Süden machst. In den kleinen Gassen der Gegend sind einige faszinierende Gemälde versteckt!

Augarten

Augarten Graz

Von der Synagoge aus kommend begibst du dich an die andere Seite der Mur. Hier findest du den neu eröffneten Augarten, eine der wichtigsten Grünflächen der Stadt. Er bietet eine willkommene Erholung von der Hitze während der heißen Sommermonate.

Der Fluss bringt eine kühle Brise und die Bäume bieten viel Schatten. Bänke und Liegestühle laden zum Verweilen und Picknicken mit Freunden ein.

Am Rande des Parks befindet sich auch das kleine Café Paulschlössl. Es ist eines von mehreren sogenannten ReUse-Cafés in Graz. Das Café bietet Arbeitsplätzen für benachteiligte Personen auf dem Arbeitsmarkt, sei es aufgrund von Alter, Gesundheit oder mangelnder Ausbildung.

Die Waren werden saisonal und regional bezogen und der größte Teil des Interieurs besteht aus recycelten Materialien.

Steirische Küche

Traditionelles steirisches Backhendl

Beende deinen Tag mit typisch steirischer Küche. Die beste Adresse für klassische und dennoch gehobene Gerichte ist Der Steirer. Dieses Restaurant befindet sich am Standort einer ehemaligen Weinbar von Hans Weitzer und verkörpert das österreichische Konzept der Gemütlichkeit.

Getreu seinem Erbe bietet das Restaurant ein nahezu endloses Angebot an Wein sowie eine köstliche Auswahl an österreichischen Gerichten. Du kannst dich entweder mit den steirischen Tapas durch das Menü schmecken oder es einfach halten, indem du ein traditionelles steirisches Backhendl bestellst. Egal, wie du dich entscheidest, du wirst deinen Tag mit Sicherheit auf einem hohen Niveau beenden.

Sonntag: Historische Altstadt

Der Sonntag ist der perfekte Tag, um die historische Altstadt sowie einige ihrer hervorragenden Museen zu erkunden. Nutze während deines Besuchs unbedingt die kostenlose Straßenbahnverbindung zwischen Jakominiplatz und Südtirolerplatz oder Jakominiplatz und Schlossbergplatz.

Bummle durch die historische Altstadt

Graz Hauptplatz

Die größte Attraktion in Graz ist natürlich das wunderschöne mittelalterliche Zentrum, eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtzentren in Europa. Bei einem Spaziergang durch das Grazer UNESCO-geschützte Zentrum begegnest du einer Reihe eleganter Palais und Stadthäuser, die die barocke Blütezeit der Stadt belegen.

Beginne deinen Rundgang am Hauptplatz und nimm dir einen Moment Zeit, um das beeindruckende Rathaus zu bestaunen. Gehe dann bergauf durch die Sporgasse und lass dich vom Kopfsteinpflaster zu einigen der imposantesten Plätze der Stadt, dem Karmeliterplatz und dem Freiheitsplatz, führen.

Schlendere an der Grazer Burg vorbei und lass dir auf der Doppelwendeltreppe schwindelig werden. Mach eine kurze Verschnaufpause im Burggarten oder im unweit davon gelegenen Stadtpark. Verpasse auf deinem Rückweg nicht das schöne Opernhaus sowie die Grazer Version der Freiheitsstatue.

Gehe die Grazer Einkaufsstraße Herrengasse entlang und genießen die kunstvoll verzierten Fassaden. Hier befindet sich auch eines der unvergesslichsten Gebäude der Stadt, das Gemalte Haus.

Genieße mediterranes Flair

Graz Landhaus

Unterwegs kommst du auch am Landhaushof vorbei, eines der besten Beispiele für Renaissance Architektur in Graz. Die gesamte Innenstadt hat einen italienischen Renaissance-Touch, der Graz wie keiner anderen österreichischen Stadt ein sehr mediterranes Flair verleiht.

Sobald du zum Hauptplatz zurückkehrst, spaziere durch die engen Gassen am westlichen Rand, um das Franziskanerviertel zu erreichen. Nimm Platz in einem der vielen Straßencafés und genieße ein Glas Aperol Spritz, um ein Gefühl für Italien in Österreich zu bekommen.

Ein Besuch im Landeszeughaus

Landeszeughaus Graz

Wenn du ein Wochenende in Graz verbringst, ist ein Besuch des Landeszeughauses ein Muss. Mit mehr als 30.000 ausgestellten Gegenständen ist das steirische Landeszeugahus das größte erhaltene Arsenal der Welt.

Die umfangreiche Sammlung wurde als Waffenbestand für die lokale Bevölkerung im Falle eines türkischen Angriffs gebaut und umfasst Rüstungen, Helme, Brustpanzer, Schwerter, Schusswaffen und Kanonen.

Neben des Landeszeughauses gibt es in Graz eine Reihe weiterer Museen, die einen Besuch wert sind. Einige davon sind das Grazer Museum, das Naturhistorische Museum und die Neue Galerie.

Herzhaftes österreichisches Abendessen

Um deinen Besuch in Graz abzurunden, besuche den Glockenspielplatz zum Abendessen. Um 18 Uhr findest du hier zwei Figuren, die im Giebel eines der Gebäude tanzen. In traditionellen Kostümen schwingen sie sich zu drei verschiedenen Melodien, die von 24 Glocken gespielt werden.

Im selben Gebäude wie das Glockenspiel befindet sich das Glöcklbräu, eines der beliebtesten Restaurants für Einheimische und Besucher. Beende dein Wochenende in Graz mit einer herzhaften Portion Spätzle oder einer traditionellen Portion Schnitzel – dazu passt natürlich immer ein kühles Bier!

About Jacky

Hi, mein Name ist Jacky. Ich komme aus Österreich, habe aber mehrere Jahre im Ausland verbracht. Immerwieder zieht es mich in den Norden. Ich liebe guten Kaffee (manchmal auch schlechten Kaffee) und Architektur. Aber mein Mann Mihir ist auch nicht schlecht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.